Warum kümmerst du dich um sowas?

Es fällt mir einfach schwer, zu manchem die Klappe zu halten. Von sprachlichen Schnitzern bis hin zu politischen Debatten. Also sammle ich, was mir so auffällt -- und eine Bemerkung verdient...

Sunday, December 5, 2010

Update zur Aga-Kröte

Vor Monaten schrieb ich über falsche Relativsätze.
Kürzlich hörte ich gleich zwei davon innerhalb einer Sendung des ZDF, das eigentlich immer besonders daran interessiert ist, gutes Deutsch zu senden. Der Sprecher einer Talk-Show verwendete die Aga-Kröte gleich zweimal innerhalb weniger Minuten.
Ich schrieb an das ZDF und bekam eine ausführliche Antwort, das ZDF kümmere sich durchaus um gutes Deutsch, allerdings könne man nicht den gleichen Anspruch an alle Texte stellen, sofern die vielleicht unter Zeitdruck entstanden sind.
Ich schrieb zurück, es wäre dumm, sich an Flüchtigkeitsfehlern hochzuziehen; mich interessierten vielmehr Dinge, die systematisch einreißen: um den Verfall der Sprachlogik.
Das Problem ist also noch nicht verstanden worden; vielleicht ist es mir jetzt gelungen, es rüberzubringen.
Hm. Bin ich kleinlich?

Ich vergleiche es mal mit trigonometrischen Messungen im Gelände. Wenn sich jemand beim Messen eines Winkels um Bruchteile von Graden vertut, hat er hinterher eine Differenz von mehreren Metern bei der Entfernung der Punkte. So wenigstens habe ich es in Mathe gelernt.
Wenn sprachliche Weichenstellungen nicht korrigiert werden, ist die Sprache insgesamt einem Verlust an Logik ausgesetzt. Das ist es, was mir Unbehagen verursacht. Denn die Sprache ist unser Transportmittel für Authentizität, sie muß Trennschärfe und Nuancen behalten. Wir brauchen das in der zwischenmenschlichen Kommunikation ebenso wie in politischen Zusammenhängen. Es ist wichtig, daß die Menschen falsche Töne heraushören können. Daß sie entdecken, wo sie belogen werden, kurz gesagt. Dafür brauchen wir eine präzise Sprache.

No comments: